Überspringen zu Hauptinhalt

Der Traum ist der beste Beweis,
dass wir nicht so fest in unserer Haut eingeschlossen sind, als es scheint.
Friedrich Hebbel

Träumen tun wir jede Nacht. Manchmal bleiben die Träume im Gedächtnis haften, oft nicht. Ab und zu sind sie sofort verständlich, oft bleiben sie ein Rätsel. Warum sollten sie mich interessieren? Träume bringen eine andere Sichtweise in meinen Alltag, weisen mich hin auf unbeachtete Gefühle oder vernachlässigte Bedürfnisse, kommentieren Entscheide und Entschlüsse, kündigen mögliche Konflikte oder Veränderungen an, unterstützen in Krankheiten den Gesundungsprozess, führen mich an fremde Orte und erzählen mir von neuen und alten Begegnungen, von Perspektiven und Visionen.
Ob ich einen Traum ganz erinnere, nur bruchstückhaft oder gar nicht – er hinterlässt beim Er-wachen seine Spuren. Wie viel ich mit einem Traum anzufangen weiss, ist keine Frage des Verstandes. Das Träumen spricht eine andere Sprache, hat seine eigene Logik. Scharfsinnig, präzise, umfassender in der Aussage als es das Denken vermag. Die persönliche Traum-Sprache erlernt man über Spüren, Fühlen und Wahrnehmen.
Träume treten auch in verschiedenen veränderten Bewusstseinszuständen auf. Darum bieten uns Träume eine Möglichkeit, um mit den Geistern zu kommunizieren. Dass Geister mit uns durch den Traum in Kontakt treten, wissen Schamanen und Schamaninnen seit altersher. So werden auch wir in die Traumzeit reisen, damit unser Verständnis für die Anderswelt wachsen kann. Da ist die schamanische Reise ein willkommenes Werkzeug.

Seminarinhalt und Themen die wir zusammen erforschen sind:

  • Schamanische Traumtheorie
  • Die Traumzeit und die Jetztzeit
  • Das Bardo
  • Träume und Geister
  • Träumen mit den Verstorbenen
  • Besuch der anderen Seite
  • Traumkristalle
  • Trauminkubation

Seminar-Kategorie: Schamanismus
Datum: 07.04.22 bis 10.04.22
Ort: Freiburg i.Br.
Dozentin: Susann Belz
Unterkunft: Nein
Preis: 455.00 CHF / 420.00 EUR

An den Anfang scrollen