Überspringen zu Hauptinhalt

Dunkle Natur – Dark Nature
Matrix of Initiatory Growth

Von allen Schilden der menschlichen Natur kann der dunkle Schild oder Westschild das zugleich unwiderstehlichste und am meisten ängstigende Schild sein. Es ruft uns ständig dazu auf alles zu riskieren, das gehen zu lassen was soeben noch da war, über die Grenze zu gehen, dorthin zu gehen wo das Leben im Inneren gelebt wird – in den Häusern der Gefühle, Träume und Erinnerungen. Der dunkle Schild ist die Schwellenwelt der Initiation, wo das was unwichtig ist, wegfällt, wo wir uns entweder verändern oder Opfer unserer eigenen Wege werden. Die Zeit die wir im dunklen Schild verbringen, bestimmt unser Verhalten, unseren Charakter, unsere Ziele und ist zu einem großen Teil verantwortlich für unsere Fähigkeit zu lieben.

Wir werden im Laufe unseres gesamten Leben immer wieder initiiert durch die natürlichen Lebenszyklen, ebenso wie durch die Zeiten von Krise, Verlust und Trauma. Diese Zeiten bringen uns zurück auf den Pfad der Helden- und Heldinnenreise in Richtung mehr Wachstum und Reifung, außer wir verfangen uns in der Unterwelt. Die Werkzeuge unseres Westschilds sind essentiell um uns in diesen Zeiten erfolgreich zu orientieren und zu bewegen.

Während der gemeinsamen 6 Tage werden wir uns um die 4 Himmelsrichtungen des Westschilds herum bewegen und dabei jene Aspekte unserer Natur näher erforschen und erfahren, die wichtig sind um uns erfolgreich durch diese Veränderungen des Lebens zu bewegen, um Balance und Gesundheit zurück in unser Leben, unsere Familien und unsere Gemeinschaften zu bringen.

Wir werden jeden Vormittag im Council-Kreis sitzen. Am Nachmittag gehst du alleine raus in die Natur um diesen Aspekt deiner Natur als Körper, als Psyche, als Geist und als Spirit zu erfahren. Am späteren Nachmittag und Abend werden wir den Geschichten, die von draussen mitgebracht werden, zuhören und von ihnen lernen.

Die Seminarsprache ist Englisch.

Meredith Little
Meredith Little und ihr Ehemann Steven Foster waren 1977 Mitbegründer von Rites of Passage Inc. und 1981 von The School of Lost Borders. Die Essenz ihrer Arbeit wird in Artikeln, Kapiteln, einem preisgekrönten Dokumentarfilm und Büchern festgehalten. Seit Stevens Tod im Jahr 2003 leitet und trainiert sie weiterhin national und international andere in dieser Arbeit. Gemeinsam mit Scott Eberle gründet sie jetzt einen neuen Zweig von Lost Borders mit dem Titel „The Practice of Living and Dying“, und hofft, die Tabus rund um den Tod aufzubrechen und dazu beizutragen, dem Sterben seinen natürlichen Platz in den Lebenszyklen wiederherzustellen.
In Kooperation mit Shambhala, https://www.shambhala.at

Das begleitende Team:
Claudia R. Pichl, Susann Belz und Christian Kirchmair

Seminar-Kategorie: Naturorientierte Prozessbegleitung
Datum: 24. – 29. Mai 2022
Ort: Seminarhaus Die Lichtung | 3532 Rastenberg 2 | Austria | seminar@die-lichtung.at
Dozentin: Meredith Little and Team
Preis: CHF 520,00 oder € 480,00
Zusatzkosten/Additional costs: Unterkunft und Verpflegung € 74,00 bis € 99, pro Tag (Bezahlung vor Ort)
Bitte Preise abklären. Board and lodging: € 74.– to € 99.– per day (payment on site). Das Übernachten auf dem Gelände des Seminarbetriebs in Zelten oder Wohnmobilen ist nicht gestattet.

An den Anfang scrollen