Topmenu

Mainmenu Add

show-searchform

Das Sommertor, 8 Tore VII 2. - 6.7.2014

Wow, was für ein Tor, soviel Leben, soviel Emotionen. Die Post ging richtig ab. Wenn wir unseren Sommer entdecken, finden wir das Sommermädchen, aber leider auch die vielen Arten, wie sie gebremst und verstummt wurde.

Diese Muster lösten wir zum Teil mit unserer Stimme und intensiver Körperarbeit auf. Wie La Loba gingen wir auf die Knochensuche, um all das Vergrabene und Verschüttete ins Leben zurück zu singen. Danke Ursa für Deine kraftvolle Präsenz.

Natürlich war da auch viel Lachen, Fröhlichkeit und nicht zu vergessen die Umgebung. Es regnete wohl, aber im Haus drinnen war es wirklich wie im Paradies, so wunderbar wurden wir betreut.

Rechtzeitig zur Bestätigung des Tores lachte uns die Sonne an und wir konnten auch wieder die Bubbles steigen lassen. Da freuten wir uns wie Kinder.

In mir klingen immer noch die Lieder, die wir zusammen gesungen haben. Auch da ist soviel Heilung geschehen. An alle ein Kompliment, die sich so mutig eingelassen haben.

 

Eure Basu

Kommentare

Kommentar

Wunderbar ansteckend eure festgehaltene gelebte Leichtigkeit - lauter Sommerkinder

Kommentar

Ja, der Sommer hat es in sich mit seinem Regen und den Gewittern.
Ich fühle mich aufgeladen und gut durchflutet. Möchte keinen von Euch missen und bin glücklich mit Euch die Tore zu durchschreiten.
Mag nicht mehr aufhören zu singen. Danke Basu

Ihr Kommentar abgeben:

Wir prüfen mit diesem Feld Spam - bitte leer lassen, damit wir wissen, dass Du kein Programm bist.

Ihr Kommentar wird vor Veröffentlichung von uns geprüft um Spam-Kommentare und Werbung zu vermeiden.

BASU hat jetzt auch einen
privaten Blog:
babscartoon.wordpress.com

Aktuelle Beiträge:

Mehrheitlich waren wir über dem Nebel in diesen Tagen. Und manchmal, wenn es wichtig war, dann hat uns Gesa mit ihrer Sorgfalt unter den Nebel…

 

Das Rad des Lebens ist ein seelenzentriertes Modell menschlicher Entwicklung.

Darum beobachten wir in diesem Seminar vor allem den…

Die grosse Schwelle zurück in die Dunkelheit. Fragen mit denen wir uns beschäftigt haben sind:

-wie gut bin ich vorbereitet, um über die…

Wie können wir das verzeihen, was manchmal als unverzeihlich erfahren wird? Wenn wir mit unseren Schmerzen und Verletzungen zu Mutter Natur gehen…